• Bergün 1

  • Bergün 2

  • Bergün 3

  • Bergün 4

  • Bergün 5

  • Bergün 6

  • Bergün 7

  • Filisur 1

  • Filisur 2

  • Filisur 3

  • Filisur 4

  • Filisur 5

  • Filisur 6

  • Filisur 7

Publikationen

< Abstimmung 10. Juni 2018
Dienstag, 05. Juni 2018

Informationen aus dem Gemeindevorstand


  • Der Gemeindevorstand hat ein neues Aufgaben- und Pflichtenregister für die Wasserversorgungen der Gemeinde Bergün Filisur verabschiedet.
  • Die unter Denkmalschutz stehende Kirche Jenisberg sowie die dortige Friedhofmauer müssen aufgrund von Feuchteschäden dringend saniert werden. Ein im Jahr 2015 in Auftrag gegebener Bericht sieht die Umsetzung der Massnahmen in mehreren Etappen vor. Erste Massnahmen sollen noch im Jahr 2018 umgesetzt werden. Kirchturm und Friedhof sind Eigentum der politischen Gemeinde, das Kirchenschiff hingegen ist Eigentum der Kirchgemeinde Filisur-Albula. Die Kosten für die Sanierung werden daher nach einem noch zu definierenden Kostenteiler verteilt. Eine Beitragszusicherung der Denkmalpflege liegt vor.
  • Im Schutzwaldgebiet God las Margiaschlas (unterhalb der Kantonsstrasse zwischen Latsch und Stugl/Stuls) hat sich im November 2017 ein Schadenfall ereignet, wodurch verschiedene Verbauungen und Wildschutzzäune Schaden genommen haben. Der Gemeindevorstand hat ein Instandstellungsprojekt genehmigt, welches die Schutzfunktion des Waldes oberhalb der Bahnlinie und der Kantonsstrasse zwischen Filisur und Bergün/Bravuogn wieder herstellt. Die geplanten Massnahmen werden durch die Rhätische Bahn und die Gemeinde gemeinsam getragen und von Kantonsbeiträgen unterstützt. Die RhB wird die Bauherrschaft übernehmen.
  • Der Gemeindevorstand hat eine Bewilligung an die TBA Events GmbH für das One Love Festival zwischen 4. und 9. Juli 2018 im Gebiet Bellaluna bei Filisur erteilt. Sämtliche Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Bergün Filisur können ab sofort während den ordentlichen Öffnungszeiten der Gemeindekanzlei einen kostenlosen Festivalpass beziehen. Dieser wird persönlich ausgestellt und ist nicht übertragbar.
  • Auch im Jahr 2018 wird das Freibad Bergün vom Verein Bergbadi Bergün betrieben. Saisoneröffnung ist am 9. Juni.
  • Infolge wiederkehrender Hangerosionen wurde der Wanderwegabschnitt zwischen der Schulboden- und der Ziegelbodenbrücke im Bereich Leidboden auf Gebiet der Gemeinde Schmitten vor einigen Jahren umgeleitet. Diese Umleitung hat sich als ungeeignet und teilweise gefährlich erwiesen. Im Zusammenhang mit der Sanierung der Ziegelbodenbrücke im Jahr 2017 konnte der alte Wegverlauf entlang der Landwasser wieder hergestellt werden. Die Gemeinde strebt an, auch den offiziellen Wanderweg wieder auf diese Strecke zu verlegen.
  • Die Bühne in der ehemaligen Turnhalle im Schulhaus Bergün wird seit vielen Jahren als Materialdepot für verschiedene Vereine genutzt. Um dies auch für die Zukunft sicherzustellen, wird die alte Bühne in Zusammenarbeit mit den Vereinen entfernt und die Eingangstüre angepasst. Der Gemeindevorstand hat die entsprechenden Arbeiten vergeben.
  • Die Musikgesellschaft Concordia Filisur feiert dieses Jahr ihr 125-jähriges Bestehen mit einem grossen Fest auf dem Bahnhofplatz am 23. und 24. Juni. Der Gemeindevorstand hat die erforderlichen Bewilligungen erteilt und einen Beitrag für die Durchführung des Festes gesprochen. Die Strasse über den Bahnhofplatz Filisur und die Parkplätze auf dem Bahnhof bleiben während der Dauer des Festes gesperrt. Die Einwohnerinnen und Einwohner von Filisur werden gebeten, zu diesem feierlichen Anlass ihre Häuser zu beflaggen.
  • Für die Sanierung des Elektrizitätswerks Preda hat der Gemeindevorstand die Arbeiten für die Sanierung am Lai da Palpuogna, für die Erstellung der Druckleitung sowie für die Erstellung der neuen Zentrale beim Bahnhof Preda vergeben. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich anfangs Juli 2018.
  • Die Dachkonstruktion des «Römertums» beim Dorfplatz Bergün/Bravuogn weist einige Schäden auf, welche dringend saniert werden müssen. Der Gemeindevorstand hat die entsprechenden Arbeiten vergeben. Diese werden von der Denkmalpflege unterstützt.
  • Um die Alpbewirtschaftung auf der Alp Muchetta oberhalb von Filisur weiterhin zu ermöglichen, beabsichtigt die Gemeinde seit längerem einen Neubau der Hirtenhütte direkt neben der bestehenden Hütte. Um diesen Neubau zu ermöglichen, muss die dort bestehende summarische Quellschutzzone nun detailliert ausgeschieden werden. Nach Abklärungen mit verschiedenen kantonalen Ämtern hat der Gemeindevorstand die entsprechenden Arbeiten nun in Auftrag gegeben.

 

 


Adresse

Gemeindeverwaltung
Bergün Filisur

Dorfstrasse 38
7477 Filisur

Tel. +41 (0) 81 410 40 40
Fax +41 (0) 81 410 40 46

Öffnungszeiten

Montag              09.00 - 11.30 Uhr
                          16.00 - 18.00 Uhr

Dienstag            geschlossen

Mittwoch            09.00 - 11.30 Uhr

Donnerstag       16.00 - 18.00 Uhr

Freitag               15.00 - 17.00 Uhr